19. April 2013

Sepp-Herberger-Stiftung veröffentlicht Jahresbericht 2012

Horst Eckel, Uwe Seeler, Otto Rehhagel

Zur 46. gemeinsamen Sitzung von Kuratorium und Vorstand in der Frankfurter DFB-Zentrale kamen am 18.04.2013 unter anderem Otto Rehhagel, Uwe Seeler, Horst Eckel, Dieter Kürten sowie die früheren Bundesminister Dr. Klaus Kinkel und Dr. Rudolf Seiters. Unter der Leitung von DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock, der als stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums DFB-Präsident Wolfgang Niersbach vertrat, verabschiedeten die anwesenden Kuratoren unter anderem den Jahresbericht 2012.

Vorstand einstimmig entlastet

Positiv ist auch die Entwicklung der Resozialisierungsinitiative „Anstoß für ein neues Leben“. Im Jahr 2012 kamen vier Bundesländer mit dazu. Für 2013 ist der Start in drei weiteren Ländern vorgesehen. Der aktuelle Jahresbericht gibt darüber und über die übrigen Aktivitäten im Jahr 2012 auf 40 Seiten einen detaillierten Überblick – und das ökologisch sinnvoll: der Bericht wurde auf Recyclingpapier gedruckt. Texte über die Rolle Herbergers bei der Gründung der Fußball-Bundesliga, den ersten Besuch des „Chefs“ in einer Justizvollzugsanstalt sowie ein Portrait über Helmut Sandrock runden den Bericht ab.

Im Rahmen der Sitzung nahm das Kuratorium zudem den Abschlussbericht der Wirtschaftsprüfer entgegen und entlastete den Vorstand für das Geschäftsjahr 2012 einstimmig.

Quelle: sepp-herberger.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.